Oberbeisheim

Blick auf Oberbeisheim

Der Ort liegt 305 bis 521 m über dem Meeresspiegel und hat 606 Einwohner. Im Dorfzentrum ist die Gaststätte Knüllwaldschänke mit Festsaal, Kegelbahn und Dorfgemeinschaftsraum. Angegliedert sind die Feuerwehr, der Schützenverein und der Jugendclub.

Knüllwaldschänke

In der Nähe der Knüllwaldschänke befindet sich auch Nordhessens größtes Schuhhaus Heinmüller sowie ein wunderschöner Kinderspielplatz. Sollte der kleine Hunger kommen, dann können Sie sich dort am Außenkiosk auch verköstigen. Für den großen Hunger empfehlen wir die Knüllwaldschänke.

Spielplatz

Nun führt uns der Weg den Berg hinunter Richtung Schuhhaus. Direkt dahinter liegt nämlich unser neuer Spielplatz. 

Minigolfplatz

Minigolfplatz

Wenn man oberhalb des Kinderspielplatzes am Friedhof entlang geht, kommt man an der Minigolfanlage vorbei. Die entsprechenden Schläger und Bälle können bei Heinz Heinmüller im Drosselweg 4 empfangen werden.

Ruhlaub

Außerhalb der Ortslage hat Oberbeisheim eine super Grillanlage für Vereins- oder Familienfeiern. Anfang September veranstalten die Oberbeisheimer Strolche (Burschenschaft) dort jährlich das legendäre Sommerabschlussfest. Böse Zungen behaupten, dass dort auch immer exzessive Abifeten stattfinden sollen??? Die Grillanlage befindet sich im Naherholungsgebiet Ruhlaub.

Sirenenstandorte

Geräteschuppen Preßler

Wenn Sie von der Grillanlage Ruhlaub wieder direkt Richtung Dorf fahren, kommen Sie am Geräteschuppen Preßler vorbei, wo die Feuerwehr ab und zu Dorffeste gefeiert hat. Auf dem Dach befindet sich die zweite Sirene für den Ort.
Wo ist die erste? Selbstverständlich auf dem Dach der Knüllwaldschänke!

Sportplatz

Vereinsheim Sportplatz

Wenn Sie vom Ruhlaub kommen und am Geräteschuppen Preßler links abbiegen, dann fahren Sie direkt zum Sportplatz des SV Oberbeisheim. Dort fanden im Jahr 2004 die Spiele der SG Beisetal statt. Weiterhin veranstaltet der SV Oberbeisheim auch das jährliche Osterfeuer und ein Turnier der örtlichen Vereine.

Kirche

Jetzt geht es wieder Richtung Ortskern. Hier ist unsere Wehrkirche. Die Ringmauer wurde erst vor einigen Jahren restauriert. Die Kirchenspitze wurde von der 1. Batterie des Panzerartilleriebataillon 55 in Homberg/Efze gestiftet. Diese Batterie hat eine Patenschaft mit dem Ort Oberbeisheim und heißt heute 1. Batterie des Raketenartilleriebataillon 55.

Maibaum

Jeden ersten Mai wird ein Maibaum von den Stammtischbrüdern an der Knüllwaldschänke aufgestellt.

Hier sieht man auch den Feuermelder an der Rückseite der Knüllwaldschänke.

Umgebung

Tunneldenkmal
Gedenktafel
Letzte Fahrt in 1988
Haumeister Joh. Ried Hütte
altes Feuerwehrgerätehaus

Ab hier haben wir für Sie weitere Impressionen aus Oberbeisheim und Umgebung:

Hier die letzt Fahrt durch den 916 m langen Tunnel am 31.12.1988 (Blick Richtung Oberbeisheim). Links sehen Sie das Bahnhofsgebäude von Oberbeisheim mit Fahrkartenschalter und Stellwerk. Diese Teilstrecke (Homberg/E.-Malsfeld) gehörte zur ehemaligen Kanonenbahn von Berlin über Koblenz nach Metz. Heute ist bereits alles zugewachsen. Man kommt nicht mal in die Nähe der ehemaligen Gleisanlage. Das Haus des Bahnhofsvorstehers ist renoviert und wird noch bewohnt (nicht im Bild).